Start Akupunkt-Massage Wie wirkt Akupunkt-Massage?

Wie wirkt die Akupunkt-Massage ?

Die Akupunkt-Massage geht davon aus, dass der Körper von Lebensenergiebahnen, den sogenannten Meridianen mit Energie versorgt wird. Es sind 12 Meridiane, die durch eigene Gesetzmässigkeit funktionieren.
Diese Tatsache wurde lange von unseren westlichen Medizinern angezweifelt, bis 1985 die Existenz der Meridiane nachgewiesen wurde. Damit wurde die Tür zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen westlicher und östlicher Medizin geöffnet.

Wenn also ein Patient mit z.B. Knieschmerzen zu mir in die Praxis kommt, werde ich nach einer gründlichen Befragung zuerst klären, wo im Körper zuviel oder zuwenig Energie ist.

Dazu stehen mir verschiedene Untersuchungsmethoden zur Verfügung:

-          Mittels energetischer Abstrahlung
-          Hautbeschaffenheit  (Samt und Seidenstriche)
-          Ohr-Befund
-          Meridiane
-          Akupunkturpunkte

Sobald ein klarer Befund vorliegt, beginnt  die Behandlung. Der erste Schritt ist die Energieverlagerung über die Meridiane, die sogenannte Wurzelbehandlung.

Dann werden alle Meridiane auf Ihre Durchgängigkeit geprüft und Störfelder behoben. Störfelder können durch Narben oder Blockaden in der Wirbelsäule verursacht werden. Diese können häufig behoben werden.
Wenn aber im Körper etwas defekt ist, z.B. ein durch eine Operation durchtrennter Nerv, kann die APM diese Funktion nicht ersetzen.

Die Narben werden mit Hilfe von Energetik-Creme und mit dem Aktivieren von Meridianen und Akupunkturpunkten überbrückt.

Liegt eine Blockade in der Wirbelsäule vor, werde ich die Wirbelsäule zuerst gründlich untersuchen, und wenn möglich in mehreren Sitzungen von den Blockaden befreien. Dies geschieht mit energetischen Verlagerungen und zarten Schwingungen der Wirbelsäule.